Home / Allgemein / Endlich – nach 2 Jahren wieder ein Clubausflug …

Endlich – nach 2 Jahren wieder ein Clubausflug …

Sonntag, 9 . Sept. 2022 –  8.oo Uhr.

Vielleicht noch etwas unausgeschlafen aber frohgelaunt finden sich die LFC – Mitglieder mit ihren Damen, insgesamt sind wir 20 an der Zahl – am Busparkplatz, Bärenwiese ein. Unser Ziel ist Speyer, die Domstadt jenseits des Rheins. Doch nicht dem Dom, sondern dem Technik  Museum gilt unser Besuch.

Perfekt geplant von unserem Schatzmeister Klaus Menzer, der als Schatzmeister auch großzügig Buskosten und Eintritt ins Museum übernimmt. Der Tag verspricht schön zu werden, zwar wallen noch leichte Nebelschwaden entlang der Autobahn. Aber bei Ankunft gegen 10 Uhr bricht die Sonne hervor. Das richtige Filmlicht.

Volker gibt die Devise aus: „ Benzingespräche“. Auf dem Museums- Parkplatz treffen Oldtimer aller Couleur ein, für uns Kameramänner willkommene  Motive und wir wollen deren Fahrer*innen interviewen. Während Volker, Klaus, Günther, Charly, Arndt und Werner mit ihren Sonys, Panasonics und Canons agieren, legt die uns bis dato unbekannte Catherine Swirsky ihr Debut als Reporterin hin! Wir staunen nur. Sie hat’s richtig gut drauf! Hat uns doch unser Clubkamerad Ralph Swirsky uns seine versierte Catherine bisher vorenthalten!
Siegfried versteckt sich hinter seiner LUMIX G 81 und knipst, was das Zeug hält. Wir brauchen einfach auch Fotos von unseren Aktionen! 

Toni und Waldemar tauchen  ab und agieren auf ihre Weise.

Gut 2 Stunden tummeln wir uns zwischen den Automobilen. 12 Uhr. Wir  betreten die Museumshallen und steuern zielbewusst das Museumsrestaurant an. Es ist Zeit zum Auftanken.
Die ausgestellten Exponate begeistern uns: riesige Dampflokomotiven, Feuerwehrautos, Limousinen und Cabrios Motorräder, U – Boote, Sky- Labs, Satelliten, Raketen…. alles liebevoll restauriert, gut beschildert und erklärt. Im Freien finden wir dann Flugzeuge:  Boing 747, eine russische Tupolew (mit russischer Hightech, echt gewöhnungsbedürftig – da würde ich nur ungern mitfliegen), beide Flieger sind begehbar, dann noch Hubschrauber, ein Seenotkreuzer, das Schiff der Kelly- Family…

Unsere Damen schließen sich zusammen und absolvieren ihr eigenes Programm.

Um 16 Uhr erleben wir dann den Höhepunkt – der Besuch des 360 ° IMAX Dome Kinos. Eine riesige Kuppel mit einem Durchmesser von 24 m nimmt uns auf mit tiefen, bequemen Sesseln. Die Illusion ist vollständig … der Film entführt uns in die „Wunderwelt Südsee“, (Guinea Papua) die ihre Ursprünglichkeit noch weitgehend bewahrt hat. Kinder und Jugendliche werden zur Bewahrung ihres Paradieses mit Umweltschutzgedanken vertraut gemacht. Herrliche Aufnahmen der Unterwasserwelt nehmen uns gefangen. Wir tauchen mit dem 13- jährigen Jawi selbst über die Korallen und Fischen, zwischen Delphinen, Walhaien und Mantarochen.

Empfohlen wird für’s nächste Mal:  nicht zu weit vorne zu sitzen.

Ermattet trotten wir Richtung Bus. Nach einer fast staufreien Rückfahrt treffen wir gegen 19 Uhr wieder in Ludwigsburg ein. Einige Unentwegte – es sind immer die Gleichen – schleppen sich müde noch zum Ratskeller – Garten, wo wir uns das Abendvesper und ein kühles Radler munden lassen.

Alles in allem – ein gelungener Tag. Danke an alle Mitmacher, vor allem an Klaus, der diesen Ausflug und das gesamte Programm liebevoll geplant hat. Wer nicht dabei war, hat echt etwas versäumt. Jedenfalls werde ich mit meiner Frau Marianne gelegentlich nochmal das Museum besuchen – ein Tag ist fast zu kurz um alles in Ruhe zu genießen.

S.Z.

Top