Home / Was wir so tun / Aus unserer Filmwerkstatt / Der Trick mit der Doppelbelichtung

Der Trick mit der Doppelbelichtung

Da ist die Chaoswerkstatt des Hausmeisters und zwei Personen. Es sind allerdings die selben Menschen. Wie geht das?
Schritt 1: Man nehme ein stabiles Stativ und die Kamera so ausgerichtet, dass beide Darsteller Platz finden.

Im Beispiel: Volker steht beim fertigen Gespräch links, der Hausmeister rechts. Mit allem Drumherum.

Die Aufnahme wird in zwei Durchgängen gemacht.
1.) Volker steht links, rechts ist nichts als Werkstatt.

 

 

 

 

 

 

 

 


2.) Hausmeister steht rechts, links ist nur Werkstatt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wichtig: die Kamera darf nicht verstellt werden! Weder in der Ausrichtung, der Brennweite und auch nicht in der Belichtung etc.

Der Schnitt:
Bei Premiere und EDIUS kann man die Maske (Matte) einsetzen. Das ist flexibel. Bei MAGIX ist es hilfsweise durch beschneiden des halben Bildes bei einem der Durchgänge möglich.
Und damit ist bereits das Verfahren verraten!
Man lege die beiden Durchgänge übereinander auf die Timeline. Die Maske bzw. Beschneidung erstellt man in der vorrangigen Spur (Premiere, EDIUS oben bzw. MAGIX unten).
Etwas Übung und suchen nach den Einstellungen wie innen / außen -Maske muss wohl sein.

Programm-Ansicht: „Adobe – Premiere“

 

 

 

 

 

 

 

 


Programm-Ansicht: „EDIUS“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und dann geschieht das Wunder:
Will man den Hausmeister zugleich mit Volker sehen, wird die vorrangige Spur per Maske teilweise geöffnet oder „durchdrungen“.
Ein Teil des Bildes wird zum „Loch“, durch das man hindurch sieht.

Es ist so einfach!
Wäre da nicht die Synchronarbeit bei dem Gespräch! Durch Schnitt der Spuren kann man freilich den Dialog flüssig aneinander schieben.
Aber nun hat man Bildsprünge.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Die Lösung:

Ideal ist, wenn man eine Partnerin, einen Partner auf die Gegenseite stellt, um den Text eben der Gegenseite zu sprechen. Im zweiten Durchgang dann umgekehrt.
Nachteil: der Text muss sitzen! Das Timing wird schließlich gelingen, auch ohne schneiden zu müssen.
Anderenfalls: Inserts von Detailaufnahmen über Bildsprüngen verwenden! Eine Zweitkamera kann bedenkenlos an der Stelle des Gegenspielers stehen, was im Beispiel der Fall ist.

 Und hier der ganze Film!

Volker Drittel, April 2021

Top